Deutsch
Sprache: 

Spendenprojekt Kumasi / Ghana

Jehova Internationial School

Geschichte:

 

1990 hatte Becky Nkrumah, aus Ghana die Vision, in der Stadt Kumasi in Ghana eine Schule für Kinder aus armen Verhältnissen zu eröffnen, ihnen die Chance auf Bildung zu ermöglichen und ihnen die christlichen Werte der Nächstenliebe weiterzugeben.

Sie selbst hatte nur zu gut erfahren, was es heißt in Armut groß zu werden und wenig Chance auf Bildung zu haben, umso mehr war sie entschlossen, anderen diese Chance zu ermöglichen.

In den 80er Jahren kam sie nach Deutschland und arbeitete vollzeitlich, um das Geld für das Schul-Projekt zu erarbeiten.

Seit dem Jahr 1992, wurde in Kumasi- Ghana nach und nach Land angekauft. Dabei wurde Becky ein großes Grundstück zu einem sehr niedrigen Preis angeboten und viele Menschen boten, nach dem sie Becky's Vision und Engagement sahen, ihre Hilfe an.

1994 startete das erste Bauprojekt und die ersten vier Klassenräume wurden begonnen.

Aufgrund der geringen Finanzen, dauerten die Bauarbeiten Insgesamt 13 Jahre, in denen Becky treu und gewissenhaft das Geld in Deutschland verdiente.

2007 im Oktober öffnete die Schule ihre Türen und startete den Unterricht mit 10 Kindern.

Inzwischen  sind es nun 270 Kinder, 16 Klassenräume und 17 Lehrer sowie 2 Mitarbeiter für den Fahrdienst und 2 für die Küche.

 

Die Kinder bekommen einen fundierten Schulunterricht bis zur 9. Klasse (1.-6. Klasse "Junior Secondary School", danach wieder 1.-3. Klasse "Senior Secondary School") und schreiben dann die Aubschlussklausur BECE (Basic Education Certificate Examination), um dann zu einer weiterführenden Schule (Uni) ("Secondary School") gehen zu können.

5 mal pro Woche bekommen sie Unterricht und jeden Tag ein warmes Mittagessen.

Ein Fahrdienst holt die Kinder von Zuhause ab und bringt sie auch wieder zurück.

Möglichkeiten die Kinder zu Unterstützen:

 

Die Kosten pro Kind für das gesamte Schuljahr belaufen sich auf 75,- Euro (25,- Euro pro Trimester) zzgl. einmalig 20,- Euro für insgesamt drei Schuluniformen.

 

 

Möglichkeiten die Schule zu Unterstützen:

 

Größte Materielle Nöte:

 

 -  Das Dach muss repariert werden, es regnet in die Klassenräume.

 -  Das gesamte Gebäude bräuchte dringend eine neue Renovierung.

 -  Die Fertigstellung angefangener Bauabschnitte, wie z.B. den Computerraum

 -  Es werden dringend mehr Stühle und Tische benötigt, zurzeit sitzen z.T. 3    

     Kinder auf einem Stuhl und an einem Tisch.

 -  Ein Fußballfeld für die Kinder

 

Personalkosten:

 

 -  Finanzen für gut ausgebildete Lehrer

 -  76,- Euro bis 114,- Euro mtl. für den Fahrdienst

 -  30,- Euro bis 60,- Euro im Monat pro Mitarbeiter / Lehrer

 -  95,- Euro bis 133,- Euro, Schulleiter

 

Wir glauben, dass dieses Projekt den Kindern eine gute Perspektive für die Zukunft gibt, und dass es nichts wertvolleres gibt, als in Menschen, in die nächste Generation zu investieren!

 

Wenn Ihnen das auf dem Herzen liegt, und Sie dieses Projekt unterstützen möchten, oder noch mehr Informationen über dieses Projekt wünschen, können Sie gerne eine Email an ghana@christliches-missionswerk-deutschland.de schreiben. Wir werden uns umgehend, mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Alle Spenden für dieses Projekt, können auf unser Spendenkonto mit dem Verwendungszweck: Ghana-Projekt überwiesen werden und werden monatlich von uns an die Schule überwiesen.

 

Wir haben grundsätzlich drei Verwendungszwecke für dieses Projekt vorgesehen:

 

1.      Ghana-Projekt / Schulkind

2.      Ghana-Projekt / Bauprojekte

3.      Ghana-Projekt / Freie Verfügung

 

 

Wir danken Ihnen von Herzen, für alle Unterstützung!